Was Bilder erzählen: Die Welt der griechisch-römischen Mythologie (ERSATZTERMIN)

Museumsgespäch in der Sammlung der Staatsgalerie Stuttgart

Wer kennt heute noch all jene Erzählstoffe, aus denen die Kunst seit der Renaissance ihre Bildmotive geschöpft hat? Insbesondere die zahlreichen mythologischen Geschichten, wie sie etwa in den Metamorphosen des Ovid niedergeschrieben wurden, waren und sind ein Erzählschatz, der für zahlreiche Kunstwerke als Vorlagen gedient hat. Diese ins Bild umgesetzten Geschichten boten darüber hinaus Gelegenheit neben den christlich-moralischen Kompositionen auch phantastische, teils erotische, teils abstruse Bilder zu gestalten. Gemeinsam werden wir uns die eindrucksvollen Geschichten und Bilder von Gestalten wie Zeus, Apoll, Venus, Amor, Dionysos und vielen anderen erschließen.

Termin: Mi, 17.10.2018, 10:30 Uhr.

Ort: Staatsgalerie Stuttgart, Treffpunkt: Foyer, Konrad-Adenauer-Straße 30-32, 70173 Stuttgart

Referentin: Ulla Katharina Groha, M.A. Kunsthistorikerin und Museumspädagogin

Kosten: 7 EUR Führung + 1 EUR Kopfhörer

Anmeldung: erforderlich bis 08.10.2018 unter Tel. 07151 959 67 21, keb.rems-murr(at)drs.de

Veranstalter: keb Rems-Murr